Nr. 5 lebt…

Nr. 5 lebt !

Nach meinem Absturz vor gut 2 Wochen, konnte ich heute endlich mal wieder fliegen ­čśÇ┬áNat├╝rlich mit GPS, sonst h├Ątte ich auch nicht das Foto machen k├Ânnen.

Er ist nicht der sch├Ânste, aber funktionell ! Im Moment probiere ich 12″ Propeller mit 3S (11.1V) und 4S (14.8V) Akkus aus. Die Kombination mit 12″ und 3S ist auch bei Wind sehr nett. 12″ und 4S geht, aber der Wind nahm immer mehr zu leider, um weiter zu testen.

Schrott.

Leider sind beim letzten Absturz ein paar Teile kaputt gegangen, u.a. meine selbst gefertigten Propellermitnehmer. Nun sind Mitnehmer aus dem Shop drauf und noch 2 als Ersatz ­čśë Mal gucken wie lange die halten. Da mich das MK-Fieber jetzt komplett infiziert hat, werd ich bestimmt in den n├Ąchsten Wochen noch einen bauen, aber diesmal ein X8 [1], damit ich auch eine Fotoausr├╝stung mit einer gewissen Ausfallsicherheit transportieren kann. Hier k├Ânnen bis zu 3 ( max. 4 ) Propeller/Motoren/Regler ausfallen – vorausgesetzt die Payload ist nicht zu hoch. Aber die Kamera wiegt nur etwa 200g (eine kleine DSLR etwa 500g) womit ein Quadro keine Probleme hat. Ohne Sicherheit sollten 1-2kg m├Âglich sein. Der gro├če Vorteil f├╝r mich ist die kompakte Bauart. Muss ich mir nur noch ├╝berlegen wie ich 2 Motoren ├╝bereinander montieren kann auf einem 10x10x1 Aluprofil ­čśë

One thought on “Nr. 5 lebt…”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *